Motopädagogik

Motopädagogik versteht sich als pädagogisches Konzept zur Persönlichkeitsentfaltung durch Bewegung. Körper-, Material- und Sozialerfahrung stehen im Vordergrund. Erlebnisorientierte Bewegungsangebote in der Gruppe ohne Leistungsdruck oder Versagensängste ermöglichen den Erwerb wertvoller Kompetenzen und fördern die Entwicklung der Kinder von ihren Stärken ausgehend.